Therapeutisches Gespräch

Das therapeutische Gespräch mit Dr. med. Angeli Neter

Das therapeutische Gespräch mit Dr. med. Angeli Neter beruht auf ihrer langjährigen Erfahrung in der „Sprechenden Medizin“. Der Patient steht bei uns als individuelle Person im Mittelpunkt, weshalb wir hier auch von personalisierter Medizin sprechen. Die persönlichen Belange des Patienten, seine Krankheitsgeschichte, seine Krankheitszeichen, seine Emotionen, seine Gedanken und Vorstellungen spielen in dieser Medizinform eine tragende Rolle.

 

Zweck des therapeutischen Gesprächs ist es:

  • den Patienten und seine Erkrankung zu verstehen,
  • den Patienten individuell zu behandeln,
  • und seinen Heilungsprozess zu begleiten.

Das therapeutische Gespräch ist die Grundlage jeder Behandlung in unserer Praxis. Wir sehen es nicht als Ergänzung einer „Verschreibungsmedizin“, sondern als Basis für die Kooperation zwischen dem Patienten und dem Arzt mit dem Zweck der Heilung.

 

Wir verstehen das therapeutische, ärztliche Gespräch als zwischenmenschliche Kommunikation durch Sprache. Es ist ein Fakt in der modernen Hirnforschung, dass allein diese Kommunikation bereits neurobiologische Veränderungen hervorrufen kann. Das heißt, während des therapeutischen Gesprächs finden Vorgänge im Gehirn statt, die sich auf den gesamten Organismus des Menschen positiv auswirken. Das Gehirn befindet sich in einem lebenslangen Veränderungsprozess neuronaler Verschaltungen, hierdurch werden heilsame Lernprozesse ermöglicht.

Insbesondere in den Fachbereichen Neurobiologie, Hirnforschung, Stress- und Entspannungsmedizin ist klar belegt, dass das therapeutische Gespräch heilsam wirkt. Die Ergebnisse hierzu sind gesichert in den Bereichen:

  • schmerzhafte, chronische Muskelverspannung,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • funktionelle Veränderungen im Hormonhaushalt,
  • funktionelle Veränderungen im Magen-Darm-Trakt,
  • Veränderungen im Bereich der Immunabwehr (Neuropsychoimmunologie).

 

Das therapeutische Gespräch bietet folgende Vorteile und Inhalte:

  • persönliche Empfehlungen und Ratschläge,
  • verhaltenstherapeutische Maßnahmen ,
  • dient der Ursachenklärung gesundheitlicher Störungen,
  • ermöglicht die ursächliche Behandlung,
  • ermöglicht die Berücksichtigung persönlicher Therapievorlieben,
  • hilft bei der Umsetzung therapeutischer Maßnahmen,
  • dient der Verlaufsbegleitung.
Teilen kann so einfach sein...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page